+49 (0) 951 30 20 67 0 info@safectory.com

Die aktuelle Covid-19-Pandemie macht es zu einer unumgänglichen Aufgabe der Unternehmen, daß die räumliche Distanz der Mitarbeiter sichergestellt ist.
Verhindern Sie die Schliessung Ihres Betriebes – verfolgen und belegen Sie, dass die Abstandsregeln eingehalten werden.
Schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter durch Abstandswarnung und Nachverfolgung potentieller Infektionswege.

Unser Lösungsangebot umfasst:

  • Persönliche Begegnungen mit zu geringer Entfernung und einer bestimmten Mindestdauer (15-30 Sekunden) werden dokumentiert.
  • Schutz der Mitarbeiter: die Betroffenen, aber auch der verantwortliche Vorgesetzte, können informiert werden.
  • Kontakt-Ketten Management: Im Falle einer Infektion können Kontakte zurückverfolgt und informiert werden.

Jeder Mitarbeiter ist mit einem BLE-Sender (Bluetooth Low Energy) und möglicherweise mit einer Smartphone-App ausgestattet, die mit dem BLE-Sender gekoppelt ist. Arbeitsbereiche werden von BLE Gateways abgedeckt.
Die BLE-Sender senden / empfangen Signale an / von nahegelegenen Sendern und berechnen die Entfernung (basierend auf der Signalstärke).

Wenn zwei oder mehr Mitarbeiter für eine bestimmte Mindestzeit zu nahe beieinander sind, vibriert das Mitarbeitergerät und die zugehörige App generiert einen audiovisuellen Alarm.

Durch eine Abstands-Nachverfolgung können prinzipiell im Infektionsfall Kontaktketten ermittelt und potentiell Betroffene gewarnt werden.

 

Optionen der Bewegungsdatenaufzeichnung und -Übertragung

1. Die Begegnungsdaten werden zunächst auf dem Tag selbst gespeichert. Sie werden dann übertragen, wenn:

a. Die Begegnungsdaten werden nach Zeitpunkt X (zu definierender Zeitraum) an das Backend übertragen
b. Die Begegnungsdaten werden auf Knopfdruck des Benutzers an das Backend übertragen
c.  Die Begegnungsdaten werden auf Knopfdruck des Verwalters (Backend Benutzer des Kunden) an das Backend übertragen
d. Die Begegnungsdaten werden nur im Falle einer Infektion an das Backend übertragen (Mechanismus wie b oder c)
e. Die Begegnungsdaten werden nie an das Backend übertragen

    Anmerkung: Begegnungsdaten enthalten: Zeit, ID (= Seriennummer des Tags) der Begegnungen, Batterielevel.

2. Die Begegnungsdaten werden sofort an das Backend übertragen

3. Es werden keinerlei Begegnungsdaten gespeichert.
Das Tag bzw. der Alarm dienen dann lediglich dazu, zu alarmieren und den Benutzer für die Einhaltung des Mindestabstands zu sensibilisieren). Ein Backend oder eine Smartphone-App sind für diese Funktionalität nicht erforderlich.

Die Auswahl der gewünschten Option geschieht in der Praxis in Abhängigkeit von der Bedarfslage des Unternehmens und den jeweiligen Absichten und Möglichkeiten, seine Datenschutz-Standards zu etablieren..
Grundsätzlich funktionieren die von den Mitarbeitern getragenen Hardwarelemente autark ohne jegliches Backend – eine Benutzer-Zuordnung oder Kontaktketten können dann allerdings nicht nachvollzogen werden.

 

Schlüsselfaktoren

  • Unsere Lösung ist einsatzbereit und kann innerhalb weniger Tage nach Auftragserteilung betriebsbereit sein
  • Modular, skalierbar, kostengünstig
  • GDPR-konform / Datensicherheit ist gewährleistet
  • Software, Hardware und Firmware gehören Safectory und können somit Ihren Anforderungen entsprechend konfiguriert werden

 

Wie es funktioniert

Covid19 TrackingforStaff

 

 

Lösungskomponenten und -Module

 

Covid19 TrackingModule

 

GDPR / DSGVO – Konformität

  • Kurze Reichweite – Datenerhebung nur innerhalb einer kurzen Kontaktentfernung
  • Verbindungsfreier Datenaustausch – BLE Broadcast / Observer
  • Keine Speicherung von Verbindungsparametern (Geräteadresse usw.)
  • Eine mögliche Zuordnung zum Nutzer erfolgt ausschließlich nach Entschlüsselung durch einen zuständigen Backend-Verwalter beim Kunden

Covid19 GDPR