+49 (0) 951 30 20 67 0 info@safectory.com

Teil 2 des White Paper zur safectory Asset Tracking Diebstahlsicherung – hier erfahren Sie mehr zu einem typischen Praxiseinsatz.

Use cases für die safectory Asset Tracking Diebstahlsicherung

Supermarkt

Ein Supermarkt hat immer wieder mit Diebstählen gefüllter Einkaufswagen zu kämpfen.  Dabei werden die Wagen einfach durch den Eingang hinausbefördert, ohne an den Kassen vorbei zu gehen. Ebenso sollen durch die Beaconsignale der Einkaufswagen die Laufwege der Kundschaft ausgewertet werden.
Dazu wird am Eingang ein Sensor mit Alarmsirene und Blitzlicht installiert sowie  der gesamte Verkaufsraum flächendeckend mit weiteren Sensoren überwacht. Im Markt werden einige Sensoren als Checkpoints definiert sowie weitere Sensoren an den Kasseninseln angebracht. In den Griffen der Einkaufswagen werden batteriebetriebene BLE-Beacons verbaut.
Verlässt ein Einkaufswagen den Markt, ohne vorher an der Kasse „freigeschaltet“ worden zu sein, ertönt der Alarm und das Blitzlicht wird aktiviert. Die Signale dieser Beacons sowie die Signale der Smartphones der Kunden werden genutzt,  um Laufwege, Besuchermenge, Verweildauer und Wiederkehrer uvm. zu erfassen.

Aus der Praxis

Nach Installation der Diebstahlsicherung verringerten sich die Inventurverluste um ca. 30.000€ gegenüber dem letzten Inventurzeitraum.

Einsatzgebiete

  • Handel

Funktionsgrafik der safectory Asset Tracking Diebstahlsicherung

 

AssetTracking_Theft_Protection_1 image

Beispiel – Verteilung der Einkaufswagen

AssetTracking_Theft_Protection_2 image